Chinesische Tierzeichen – Der Hund

Chinesische Tierzeichen - Der Hund

Chinesische Tierzeichen
Der Hund

Eine im Hundejahr geborene Person ist treu, fair, edel, intuitiv und mit einer geschickten Person. Instinkt. Der Hund hat eine fürsorgliche und schützende Natur, die immer ein offenes Ohr hat. Die außergewöhnliche Einsicht und Kooperationsfähigkeit des Hundes macht es leicht, das Böse zu erkennen und gut von ihm zu unterscheiden.

Stabilität, verbunden mit einer Schwäche des Leidens, macht den Hund zu einem vertrauenswürdigen Freund, mit dem niemand anders umgehen kann. Hunde haben einen starken Sinn für Gerechtigkeit und sind äußerst gut darin, logische Lösungen für Herausforderungen zu finden.

Im Westen ist der Hund der beste Freund des Menschen, aber in der chinesischen Astrologie ist das Zeichen etwas unberechenbarer. Hunde sind treu, treu und ehrlich, haben jedoch die Herausforderung, dass sie anderen nicht wirklich vertrauen. Dies basiert auf der starken Wahrnehmung des Hundes, was richtig und was falsch ist.

Das Mantra des Hundes scheint so etwas wie – richtig leben, die Kleinen und die Schwachen beschützen und Ungerechtigkeit in all ihren Schatten bekämpfen, wann und wo sie auftaucht. Dieser sensible Charakter lernt am besten langsam und allmählich andere Menschen kennen. Ohne dieses Vertrauen als Grundlage kann der Hund wertend und grob wirken.

Hunde finden es möglicherweise schwierig, den richtigen Partner zu finden, und sind in ihren romantischen Erlebnissen oft so verstört und überfordert, dass sie ihren Partner betonen. Der ideale Partner für den Hund versteht es, seine hohen Ansprüche auf den Boden zu bringen.

Woran der Hund selbst arbeiten sollte, ist die Kontrolle über die vielen irrationalen Sorgen zu erlangen, die es um die Welt gibt. Der Hund freut sich, wenn er etwas konstruieren kann, damit sich der Zustand der Dinge bessert. Hunde mögen es auch, etwas aufzuräumen und die Dinge schön und ordentlich zu machen.

Navigation Überblick Navigation Dein Tier Navigation Beste Liebe

Die zwölf Tierzeichen
Chinesische Astrologie

Die zwölf Tierzeichen sind Teil vieler verschiedener Zusammenhänge in der chinesischen Astrologie, der chinesischen Weisheit und dem Feng Shui. Der Kern aller Weisheit und Spiritualität, die aus dem Osten kommt, ist, dass sich alles aufeinander bezieht.

Für einen orientalisch ist es wichtig, sein chinesisches Tierzeichen zu kennen. Dies ist ein natürlicher Meilenstein in einer Welt, in der Sie sich anhand der Beziehungen definieren, die Sie eingehen – mehr als Sie sich selbst als Einzelperson definieren.

Für einen orientalisch ist Astrologie ein fester Bestandteil des Alltags, in dem alles dem Ziel unterworfen ist, eine optimale Harmonie zwischen Yin und Yang herzustellen.

Der Zustand, in dem Gleichgewicht und Harmonie zwischen Yin und Yang herrschen, ist nicht das eigentliche Ziel, sondern die Position, die potenziell den größten Wohlstand, Glück, Wohlstand und Glück für den Einzelnen, die Gruppe, das Dorf und die Welt insgesamt.

Da angenommen wird, dass dieser optimale harmonische Zustand flüchtig ist, kann er kaum vorhergesagt oder bewusst und gezielt erhalten und aufrechterhalten werden. Und so wird die Denkweise, ständig nach dem optimalen Harmoniezustand Ausschau zu halten, mehr zu einer Art zu leben, als zu etwas, mit dem man sich separat auseinandersetzt.

Die Ratte dyretegn-01-rotte

Der Ochse dyretegn-02-okse

Der Tigerdyretegn-03-tiger

Der Hase dyretegn-04-hare

Der Drachedyretegn-05-drage

Die Schlange dyretegn-06-slange

Das Pferd dyretegn-07-hest-

Die Ziege dyretegn-08-ged

Der Affe dyretegn-09-abe

Der Hahn dyretegn-10-hane

Der Hunddyretegn-11-hund

Der Schwein dyretegn-12-gris



Forside